BioNTech Kundenservice
BioNTech Kundenservice

BioNTech Kundenservice

Wir sind für Sie da.

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung? 

Tel: +49 6131 9084-0
Fax: +49 6131 9084-2121
Email: service@biontech.de
Kontakt: connect.biontech.de

Täglich von 8:00 - 22:00 Uhr

BioNTech Infoservice
BioNTech Infoservice

BioNTech Infoservice

Verpassen Sie keine Updates.

Jetzt für den BioNTech Infoservice anmelden und Neuigkeiten zum Impfstoff per Email erhalten.

Webshop Icon
BioNTech Webshop

BioNTech Webshop

Materialien nachbestellen.

Im Webshop finden Sie Informationsmaterial wie Handlungshilfen, Poster und Terminkarten für Ihre Praxis.

Fachinformationen
Fachinformationen Fachinformationen

Fachinformationen

 

mRNA leicht erklärt

Hier finden Sie Aufklärungsmaterial, mit dem Sie Impfinteressierten den mRNA-Impfstoff und seine Wirkungsweise erklären sowie Hinweise zu weiterführenden Informationen geben können.

1. mRNA-Impfstoffe

Eine neue, hocheffektive Impfstoff-Technologie

mRNA-Impfstoffe stellen eine neue, hocheffektive Impfstoff-Technologie dar. Wenn neue Formen von Impfstoffen zum Einsatz kommen, haben Menschen Fragen, mit denen sie sich vertrauensvoll an Sie wenden. Auf folgender Webseite haben wir für Sie hilfreiches Aufklärungsmaterial, Poster, die häufigsten Fragen und Antworten sowie einfach erklärte Fakten zum Impfstoff zusammengestellt, die Sie bei der Aufklärung der zu impfenden Personen nutzen können.

2. Unser Service für zu impfende Personen

Auf der Webseite für zu impfende Personen können diese sich umfassend über den COVID-19-mRNA-Impfstoff und den Impfprozess informieren sowie die Gebrauchsinformation zu dem Impfstoff einsehen.

Website für zu impfende Personen: impfung.biontech.de
Die Informationen stehen in zwölf Sprachen zur Verfügung.

3. Antworten auf die häufigsten Fragen von zu impfenden Personen

Die Entwicklung eines neuen Impfstoffs wirft immer auch Fragen auf. Viele Menschen kommen mit diesen Fragen zu Ihnen.

Die 6 häufigsten Fragen und Antworten darauf wurden hier für Sie zusammengestellt:

Schild

1. Ist der Impfstoff sicher?

Ein Impfstoff wird in Deutschland nur dann zugelassen, wenn dieser alle 3 Phasen des klinischen Studienprogramms erfolgreich durchlaufen hat. Diese nationalen und internationalen Qualitätsstandards gelten bei allen Impfstoff-Entwicklungen und damit auch für die Zulassung eines Impfstoffes gegen das Coronavirus. Darüber hinaus wird auch nach der Marktzulassung die Anwendung des Impfstoffes weiter eng überwacht und fortlaufend bewertet.

Vial Fragezeichen

2. Wie funktioniert der Impfstoff?

Durch den Impfansatz soll das Immunsystem zur Bildung schützender, langanhaltender Antikörper- und T-Zell-Antworten stimuliert werden. Das bedeutet, dass das Immunsystem lernt, SARS-CoV-2 bei Exposition zu erkennen und eine spätere Infektion zu verhindern.

Zweite Dosis Klein Icon

3. Muss ich zwei Mal geimpft werden?

Bei vielen Impfungen ist es zum Aufbau eines Impfschutzes notwendig, den Impfstoff mehrmals zu verabreichen. Auch der COVID-19-mRNA-Impfstoff wurde im Rahmen der Zulassungsstudie in zwei Dosen verabreicht. Es ist deshalb von großer Wichtigkeit, beide Impfungen genau zu den dafür vorgesehenen Zeitpunkten zu erhalten.

Mutation

4. Wirkt der Impfstoff auch gegen die Mutationen?

Mehrere aktuelle Studien zeigten eine Aktivität des mRNA-Impfstoffs gegen die Mutationen aus Großbritannien und Südafrika. Diese Ergebnisse sind sehr ermutigend und deuten nicht auf die Notwendigkeit eines neuen Impfstoffs gegen diese Varianten hin. BioNTech wird neu auftretende SARS-CoV-2-Stämme beobachten und die Wirksamkeit des Impfstoffs bei Geimpften fortlaufend überprüfen. Es ist anzunehmen, dass zukünftig weitere Virusvarianten entstehen werden, die eine Anpassung der Impfstoffe erfordern können. BioNTech geht davon aus, dass die unternehmenseigene mRNA-Impfstoffplattform schnell an die neuen Bedürfnisse angepasst werden kann.

Spritze

5. Ich hatte COVID-19 - bin ich jetzt immun oder soll ich mich trotzdem impfen lassen?

Studien haben gezeigt, dass Personen nach durchlebter Infektion mit dem neuartigen Coronavirus spezifische Antikörper entwickeln, die das Virus in Labortests neutralisieren können. Unklar ist jedoch noch, wie robust und dauerhaft ein Immunschutz aufgebaut wird und ob es möglicherweise von Mensch zu Mensch Unterschiede gibt. Aktuelle Fälle zeigten zuletzt, dass sich aufgrund der Anpassungs- und Mutationsfähigkeit von SARS-CoV-2 auch Menschen wieder infizieren können, die eine Erkrankung an COVID-19 zuvor bereits überstanden haben. Wie wahrscheinlich eine Zweitinfektion ist und wie schwer die Symptome dann ausfallen, wird derzeit noch erforscht.

Buch

6. Welche Nebenwirkungen hat der Impfstoff?

  • Sehr häufig: Schmerzen, Schwellung an der Injektionsstelle; Müdigkeit; Kopfschmerzen; Arthralgie; Myalgie; Schüttelfrost, Fieber.
  • Häufig: Rötung an der Injektionsstelle; Übelkeit.
  • Gelegentlich: Lymphadenopathie; Unwohlsein; Schmerzen in den Extremitäten; Schlaflosigkeit; Juckreiz an der Injektionsstelle.
  • Selten: akute periphere Fazialisparese.
  • Häufigkeit nicht bekannt: Anaphylaxie, Überempfindlichkeit.
Umfrage Icon

Ihr Feedback ist uns sehr wichtig.

Mit der Beantwortung nur weniger Fragen können Sie uns helfen, unser Informationsmaterial zu verbessern.